JuniorAkademie Sankt Peter Ording, Juli/August 2017

*

*

„Mein Geschlecht ist gar nicht schlecht!“

Mit Dokumentarfilm und Fotografie unseren heutigen Geschlechterrollen auf der Spur

*

Zusammen mit Lina Paulsen fand dieser zweiwöchige Kurs im Rahmen der JuniorAkademie in Sankt Peter Ording statt.

Typisch Junge, typisch Mädchen, bin ich das? Und wenn nicht? Kann das auch mal ein Problem sein? Und was ist das überhaupt, dieses sogenannte Geschlecht?

Wir haben dafür im Debattierclub gestritten, Theater gespielt, Rollen getauscht, Zeitungen durchforstet, Menschen auf der Straße befragt, Interviews geführt, gefilmt, fotografiert und viel diskutiert.

*

Mit den Methoden des Dokumentarfilms und der Fotografie haben die TeilnehmerInnen einzelne Themenfelder wie Berufswahl, Sport, Kunst, Humor, Kleidung, Politik oder Erziehung medial und künstlerisch in Gruppen- und Einzelprojekten umsetzt.

*

Einblicke in die Filmprojekte des Kurses sowie Ausschnitte aus den Fotoarbeiten sind unten zu sehen.

*

DANKE AN LINA UND ALLE TEILNEHMER UND TEILNEHMERINNEN. ES WAR DER WAHNSINN!

 

 

 

Ausschnitte aus den Filmprojekten

*

Kursarbeit und Making Off

*

Ausschnitte aus den Fotoarbeiten: Swantje hat Jungs- und Mädchenzimmer verglichen. Michael hat Paarsitationen inszeniert. Dabei hat ein und dieselbe Person den weiblichen und auch den männlichen Part gespielt. Später hat Michael die Fotos am Photoshop zusammengebaut. Alle TeilnehmerInnen haben sich außerdem gegenseitig in natura und in Verkleidung fotografiert und auf der Exkursion zur Nord Art nach Rendsburg die Ausstellung dokumentiert. Später sind daraus personalisierte Collagen entstanden.

*

Poster_Vorlage_DJA_leer

Plakat der Abschlusspräsentation in der Utholm Halle Sankt Peter Ording